Direkt zum Hauptbereich

Mein Buch.

 "Pathologischer Narzissmus als Folge von Trauma"


Mein Buch, geschrieben für die Betroffenen von narzisstischem Missbrauch, ist ab dem 17.08.2022 bei Amazon und im stationären Buchhandel erhältlich.




Ich beschreibe die "Red Flags", also die Warnzeichen für eine missbräuchliche Beziehung und diese gelten nicht nur für den Umgang mit Narzissten.

Link zum Buch.

Es gibt viele, hilfreiche Tipps, um sich endlich aus der "suchtartigen" Beziehung lösen zu können und ich beschreibe die Dynamiken, die zu dieser Liebessucht führen!

Die Betroffenen können so mehr Mitgefühl für sich selbst entwickeln und sich von den Gefühlen der Scham und Hilflosigkeit zu befreien.

Ich habe diverse Fallbeispiele, teilweise aus meinem eigenen Leben, aufgeführt und, so hoffe ich, auch gängige Falschinformationen richtig gestellt.

Es geht in meinem Buch nicht darum, Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung zu diffamieren aber falsche Informationen, die im Umlauf sind, richtig zu stellen.

So habe ich mich bemüht, das Thema neutral zu betrachten.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Bindungstrauma, Bindungsangst und Beziehungen.

  Ein Thema, welches mit viel Leid und den Gefühlen von Hilflosigkeit und Ohnmacht verbunden ist. Der Wunsch nach Bindung ist eines der Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. Dieses Bedürfnis stammt zum Teil tatsächlich noch aus der Steinzeit denn seinerzeit waren Einzelgänger kaum überlebensfähig. Baby's und Kleinkinder sind selbstverständlich zwingend auf ihre Bezugspersonen angewiesen. Sie sind nicht in der Lage, alleine zu überleben. Die offiziellen Zahlen besagen, dass 50 % der Menschen ein sicheres Bindungsverhalten aufweisen. Ich sehe diese Zahl als etwas zu optimistisch eingeschätzt an was aber daran liegen kann, dass ich in der Praxis fast nur Klienten mit einem gestörten Bindungsverhalten betreue . Wir tragen unser erlerntes Bindungsverhalten ein Leben lang mit uns herum und agieren es in unseren Beziehungen aus. Da wir, wenn wir kein sicheres Bindungsverhalten gelernt haben, fatalerweise oft Beziehungspartner anziehen, die uns unsere Problematik sehr genau spiegeln, ist
  So ist es und dieser offensichtliche Hass war für mich damals sehr hilfreich...denn das war das wahre Gesicht... Die Maske war gefallen. Was Du dann siehst, ist erschreckend und irgendwie nicht human. Mir hat es geholfen, mich nicht mehr permanent zu hinterfragen. Es hat mir deutlich aufgezeigt, dass meine Wahrnehmung stets goldrichtig war und sein permanentes Gaslighting verlor ad hoc seine Wirkung. Außerdem war es hilfreich weil ich wusste, dass mir ein persönlicher Krieg bevor steht und ich mich entsprechend vorbereiten konnte! Aber zusätzlich hat es, trotz allem, ein Mitgefühl in mir berührt weil ein Mensch, der so von Hass zerfressen ist, kein lebenswertes Leben führen kann. #narzissmus #psychopathie #trauma #toxischebeziehungen
  E s kommt öfter vor, dass Patienten in meiner Praxis vorstellig werden und Hilfe suchen aber was sie suchen, ist jemand mit einem Zauberstab. Sie erwarten Hilfe aber sind nicht gewillt, die Ursache ihrer Probleme aufzugeben. Sei' es, Drogenmissbrauch oder die fehlende Einsicht, sich von ihrem missbräuchlichen Partner zu trennen. In diesen traurigen Fällen können wir 20 Jahre Therapie machen aber es wird nichts nützen! Mich macht das immer sehr traurig aber in diesen Fällen bin ich machtlos . Ich kommuniziere das allerdings sehr deutlich und biete ihnen an, sich gerne wieder zu melden, wenn ihre Einstellung sich geändert hat. Manchmal muss der Leidensdruck unerträglich werden, bevor es "Klick" macht.